Audioquest Cougar Tonarmkabel

Hersteller Audioquest
Artikelnr. Audioquest Cougar Tonarmkabel
Preis ab 399,00€
inkl. gesetzlicher MwSt.

Mögliche Optionen

Menge

 

Die Verwendung von AudioQuests patentiertem Dielectric-Bias-System hebt das Cougar auf eine Stufe der Klarheit und Auflösung, die zu diesem Preis selten zu finden ist. Das Sahnehäubchen ist das Perfect-Surface-Copper+, das die Leistung des Cougar deutlich über der des Wildcat ansiedelt.
Erhältliche Längen: 1.5m


EINDRÄHTIGE LEITER AUS PERFECT-SURFACE COPPER+ (PSC+)
Massive Leiter verhindern sowohl elektrische und magnetische Interaktion als auch die gegenseitige Beeinflussung der Einzellitzen, welche Hauptursachen für Verzerrungen darstellen. Da ein Leiter sowohl für die Felder innerhalb als auch für die Magnetfelder außerhalb des Leiters wie eine Schienenführung angesehen werden kann, ist die Oberflächenqualität entscheidend. Die erstaunlich glatte und reine Oberfäche aller Perfect-Surface-Metalle von AudioQuest beseitigt Rauheiten fast vollständig und verbessert im Vergleich zu weniger hochwertigen Materialien die Transparenz deutlich. Der hohe Reinheitsgrad von Perfect-Surface Copper+ minimiert außerdem Verzerrungen, welche aufgrund der vorhandenen Korngrenzen in jedem Metallleiter entstehen, beseitigt damit fast vollständig Rauheiten im Klang und verbessert im Vergleich zu OFHC, OCC, 8N und anderen Kupfern die Transparenz in hohem Maße.

DIELECTRIC-BIAS-SYSTEM MIT HOCHFREQUENZ-RAUSCHFALLE
Die Isolierung zwischen zwei oder mehr Leitern ist ein Dielektrikum, dessen Eigenschaften die Unversehrtheit des Signals beeinträchtigen. Hat das Dielektrikum keine Vorspannung, verursacht die Beteiligung des Dielektrikums (Absorption und nichtlineare Freisetzung von Energie) für verschiedene Frequenzen und Energielevels unterschiedliche Zeitverzögerungen (Phasenverschiebung), was für sehr zeitkritisches Mehroktaven-Audio ein großes Problem darstellt. Mit der Einbindung einer HF-Falle (ursprüngich für die AudioQuest-Stromprodukte der Niagara-Serie entwickelt) wird sichergestellt, dass kein Hochfrequenzrauschen von den DBS-Feldelementen in die Signalleiter gelangt. (DBS, US-Patentnummern 7,126,055 & 7,872,195 B1)

DREILAGIGES NOISE-DISSIPATION-SYSTEM (NDS) AUF CARBONBASIS
Eine 100-prozentige Schirmung zu erreichen, ist einfach. Um “eingefangene” Hochfrequenz-Interferenzen (HF) daran zu hindern, den Massebezug des Gerätes zu beeinflussen, ist das AQ-Noise-Dissipation-System (NDS) erforderlich. Herkömmliche Schirmung absorbiert Rauschen/HF-Energie und leitet sie dann an die Komponentenmasse ab; dadurch wird die kritische Bezugsmassefläche moduliert und verzerrt, wodurch wiederum das Signal verzerrt wird. Das NDS „schirmt den Schirm“, indem es den Großteil des Rauschens/der HF-Energie aufnimmt und reflektieren, bevor diese die mit der Masse verbundene Schicht erreichen.

ISOLIERUNG AUS POLYETHYLENSCHAUM
Jedes massive, an einen Leiter grenzende Material wird Teil eines unvollständigen elektrischen Netzes. Drahtisolierung und Leiterplattenmaterial absorbieren Energie (Verluste). Ein Teil dieser Energie wird gespeichert und dann als Verzerrung abgegeben. Deshalb wird luftgefüllte Polyethylenschaum-Isolierung für beide Leiter verwendet, weil Luft nahezu keine Energie aufnimmt und Polyethylen verlustarm ist sowie ein gutartiges Verzerrungsprofil aufweist. Dank der Luft im Polyethylenschaum verursacht es deutlich weniger Unschärfe-Effekte als andere Materialien.